Umgebung

Walcheren

Auf der Halbinsel Walcheren ist das Meer immer in der Nähe. An der Küste und im Landesinneren finden Sie hier gemütliche Dörfer und Städte. Sie zeichnen sich aus durch ihren individuellen Charakter und einladende Geschäfte, Restaurants und Cafés. Schlendern Sie durch die Straßen und genießen Sie die Atmosphäre.

Domburg

Domburg liegt direkt am Meer an der Nordwestküste der Halbinsel Walcheren. Domburg ist ein lebendiger, gemütlicher Badeort mit vielen Terrassen, Restaurants und Geschäften. Die reiche Geschichte des Badeorts Domburg führt uns zurück in das Jahr 1834, als die ersten Gäste nach Domburg kamen, um ein Seebad zu nehmen. Gegen 1910 blühte Domburg als Badeort auf und es kamen Gäste aus ganz Europa, oftmals mit adeligem oder königlichem Blut. Auch Maler wie Mondriaan und Jan Toorop lebten und malten im Sommer in Domburg, angezogen durch das besondere "Licht von Zeeland". Viele Gäste kommen wegen des Meeres und des besonders schönen Strands nach Domburg. Im äußerst sauberen Meer mit seiner schönen Brandung können Sie hervorragend schwimmen. Auch für Kinder ist es ein sicherer Ort, um einen sorglosen Urlaub zu genießen.

IMG 9766

Viele Familien verbringen schon seit Generationen ihren Urlaub hier. An der Ostseite grenzt ein Wald, der "de Manteling"genannt wird. Hier kann man hervorragend wandern oder laufen. Von Domburg aus können Sie endlose Radtouren durch die Landschaft und die Dörfer von Walcheren machen. Sie können auch die flämischen Städte Gent, Brugge und Antwerpen besuchen. Sportbegeisterte können Wellenreiten, Tennis spielen, skaten, reiten und golfen. Besuchen Sie das tropische Schwimmparadies "de Parel" mit Wellness, Bowlingbahn, Squashbahn, Theater und großer, luxuriöser Sauna. 

Oostkapelle

Oostkapelle grenzt an zwei Naturschutzgebiete: den Manteling und den Oranjezon. Oostkapelle ist ein Familienbadeort mit breiten Sandstränden. 

 320787

Vrouwenpolder

Vrouwenpolder ist ein schönes Dorf mit ansprechenden Außenterrassen und Geschäften. Sie wandern zum Strand und Naturschutzgebiet Oranjezon.

Veere

Die Geschichte von Veere: Die Stadt wurde im 13. Jahrhundert als Weiler Kampvere gegründet. Erst als es im 16. Jahrhundert zum Stapelplatz schottischer Wolle wurde, blühte Veere auf.  Zu dieser Zeit enstand eine schottische Kolonie in Veere. Veere liegt am schönen Veerse Meer.

Middelburg

Die Hauptstadt der Provinz Zeeland ist eine attraktive, stolze Stadt mit einer reichen Vergangenheit. Schöne Kanalhäuser, verwinkelte Gassen, ein spätgotisches Rathaus und der Turm "Lange Jan"- in Middelburg gibt es viel zu bewundern. In dieser sehenswerten Stadt gibt es mindestens 1000 grosse und kleine Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Ein Stadtspaziergang mit einem Stadtführer führt Sie an diesen lebendigen Erinnerungen aus der Vergangenheit vorbei. Die Jahrhundertealte Norbertiner Abtei ist der Höhepunkt dieser Tour. In den Gebäuden befinden sich jetzt die Verwaltung der Provinz Zeeland und das Zeeuws Museum.

Miniatuur Walcheren zeigt Ihnen die ganze Insel in der Grösse einer Nusschale. Möchten Sie Middelburg vom Wasser aus betrachten, dann können Sie eine Rundfahrt über die Grachten machen.

R86cab49c3ae7e5b3707235e79f4ccaa2

Vlissingen

Vlissingen mit seinem breiten Boulevard ist eine eigene Attraktion. Diese Stadt von Michiel de Ruyter atmet eine gewisse maritime Atmosphäre. Das schmeckt man wenn man entlang des Kais zum Jachthafen geht, während man die Aussicht auf die Westerschelde geniesst und das An-Bord-Gehen der Schiffslotsen betrachtet.

Das Stedelijk (Städtische) Museum erzählt Ihnen alles über die maritime Vergangenheit von Vlissingen. Auch im Arsenaal erleben Sie diese sehr ruhmreiche Zeit erneut während der Flottenschau-Vorführung. Das Arsenaal hat auch einen 65m hohen Aussichtsturm und verschiedene spektakuläre Attraktionen. Im Reptilienzoo Iguana finden Sie eine Ausstellung über Reptilien, Amphibien und Insekten aus der ganzen Welt.